Der Weg der Bio-Zertifizierung

Lange Jahre wurden die Bäume von Jannis Familie mit herkömmlichen Dünge - und Spritzmittel behandelt. Jannis, der nicht nur in den Ländereien seines Vaters arbeitete, sondern auch bei anderer Olivenbauern die Spritzarbeit übernahm, war des Giftes satt.

2010 stimmte Vater Makis der biologischen Bewirtschaftung seiner ca. 1200 Olivenbäume zu. Nach 2 jähriger Umstellungsphase bekam er die Bio-Zertifikation vom griechischen Bio Verband "BIO HELLAS. Ein zusätzlicher Schritt war die Zertifizierung durch Bio Suisse ab 2015. Bio Suisse hat im Gegensatz zum EU- Bio Standard strengere Vorschriften sowohl im Anbau als auch in der Verarbeitung, siehe:  https://www.bio-suisse.ch/de/konsumenten/haeufigefragen/labels.php#26

Weil unser Olivenöl ausschliesslich in Griechenland produziert wird, darf die Vermarktung nur unter dem einfachen Knospe Signet, ohne Schweizerfähnchen und "SUISSE" stattfinden.

Die biologische Bewirtschaftung ist mit einigen Mehrkosten und mit Mehraufwand verbunden:  

Zugelassenen Spritz- und Düngemittel sind einiges teurer als die herkömmlichen, umweltbelastenden! Da z.B. keine Unkrautvertilgungsmittel erlaubt sind, muss rund um jeden einzelnen Baum das Gras von Hand geschnitten werden.

Die biologischen Spritzmittel haben eine kürzere Wirkungsdauer und sind zum Teil nicht ebenso effizient wie die herkömlichen. Es muss mit Ertragseinbusse gerechnet werden.

Die Kontrolle des gesamten Betriebs findet jährlich statt.

 

  

Auch beim Pressen gibt es einiges, wonach sich der Bio-Öl Bauer richten muss:

Er darf zB. seine Oliven nur in vom Bio-Verband zertifizierten Ölmühlen pressen lassen.  Um die Vermengung mit Öl vom vorangegangenen Pressvorgang auszuschliessen, werden mindestens die ersten 30 Liter des frischgepressten Öls dem Mühlebesitzer abgegeben. 

Auch muss Jannis seine Oliven stets an erster Stelle zum Pressen bringen, weil dann das zum Pressen benötigte Wasser noch unbenutzt ist. Allerdings verliert er damit  Arbeitszeit für die Ernte, wozu Tageslicht nötig ist. Als er die Oliven noch herkömmlich bewirtschaftete, kamen die Oliven oft erst nachts zum Pressen.

Wir sind allem Aufwand zum Trotz der Überzeugung, dass die biologische Bewirtschaftung  für die Natur und somit für uns alle längerfristig gesehen das einzig Richtige ist. Unser Öl ist für uns mehr als nur eine Lebensgrundlage, es spiegelt unsere Lebenshaltung. 

Zertifikate: Bio Suisse, Bio Hellas und unabhängige Kontrollstelle BTA